Mondphasen im September

Der Mondphasenkalender für den Monat September wurde durch das Programm „Das Planetarium“ erstellt.

Am 3. September stand der Mond in seinem Ersten Viertel, es war zunehmender Halbmond. Am 10. September erreicht er seine Vollmondstellung. Am Tag des Vollmondes und auch einige Tage vorher und nachher, ist der Himmel so aufgehellt, dass astronomische Beobachtungen fast nicht möglich sind.

Am 18. September steht der Mond als abnehmender Halbmond (3. Viertel) am Himmel. Er wird erst spät aufgehen und vor allem in der zweiten Nachthälfte sichtbar sein.

Am 25. September ist Neumond. Er wandert dann mit der Sonne über den Himmel. Bereits am 23. September wird er keinen störenden Einfluss mehr auf unsere Beobachtungen haben. In den Tagen nach Neumond wird die schmale Mondsichel am Abendhimmel auftauchen, aber unsere Beobachtungen nicht stören.